Abnehmen mit Hormonen: HCG | Ist es ungesund?

Fast jeder hat schon die Erfahrung machen müssen, dass Abnehmen nicht immer leicht fällt. Die überflüssigen Kilos loszuwerden, ist meistens gleichbedeutend mit einer Ernährungsumstellung und viel Sport. Viele Präparate und Mittelchen werben damit, dass sie auf einfache Art und Weise die Kilos purzeln lassen. Oftmals ist dies auch der Fall, doch die Kilos sind genauso schnell wieder auf den Hüften, wie sie verschwunden sind. Seit einiger Zeit bildet sich ein Trend ab, der jedoch mit diversen Risiken verbunden ist. Das Schwangerschaftshormon HCG wird unterstützend zur Diät eingenommen und sorgt dafür, dass innerhalb kurzer Zeit die Pfunde schwinden.

 

Abnehmen ohne Hungergefühl

Schon in den Siebziger Jahren wurde erforscht, dass das Schwangerschaftshormon HCG hilfreich beim Abnehmen ist. Die eigentliche Aufgabe des Hormons ist es, Schwangere in „Notzeiten“ d. h. während einer verringerten Nahrungsaufnahme, mit einer ausreichenden Versorgung auszustatten. Der Organismus greift dabei auf Fettreserven zurück und das Hormon stellt sicher, dass kein Hungergefühl aufkommt. Und genau das ist der Vorteil, den sich mittlerweile viele Personen zu Eigen machen möchten, um einige Kilos zu verlieren. Die Gewichtsreduktion gestaltet sich deutlich einfacher, wenn kein Hungergefühl aufkommt. Es versteht sich von selbst, dass das Durchhalten damit überhaupt kein Problem mehr darstellt.

 

Risiken von HCG

Doch bei aller Euphorie muss man sich vor Augen führen, dass es sich bei HCG um ein Schwangerschaftshormon handelt, das den Organismus gehörig durcheinanderwirbelt. In Verbindung mit einer drastischen Kalorienreduktion kommt es sehr schnell zu massiven Mangelerscheinungen, die gesundheitlich auf Dauer natürlich höchstbedenklich sind. Eine Diät mit HCG sollte deshalb immer nur unter ärztlicher Aufsicht stattfinden. Des Weiteren muss man den Jojo-Effekt bedenken, der gnadenlos zuschlägt, sobald man sich wieder alten Essgewohnheiten widmet. Auf lange Sicht kommt somit niemand daran vorbei, seine Ernährung umzustellen und Sport zu treiben, um Gewicht zu verlieren oder auf Dauer halten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.