Wenn Sonne und Haut sich nicht vertragen – Der richtige Sonnenschutz!

Wenn die Sonne vom Himmel lacht, ist dies eine Wohltat für Körper und Seele. Die UV-Strahlen des Sonnenlichts wirken sich positiv auf das Immunsystem, den Cholesterinspiegel und den Blutdruck aus. Auch kann durch sie das lebenswichtige Vitamin D im Körper gebildet werden. Doch ein Zuviel an Sonne ist schädlich für die Haut. Um Sonnenbrand, Hautalterung und Sonnenallergie zu vermeiden, ist daher ein effektiver Sonnenschutz ratsam.

 

UV-Strahlen: Haut in Gefahr!

So schön ein Bad in der wärmenden Sonne auch sein mag und so wichtig das Sonnenlicht für unser Wohlbefinden auch ist: Wer nicht darauf achtet, sich vor einem Zuviel an UV-Strahlen zu schützen, setzt seine Haut ernstzunehmenden Gefahren aus. So durchdringt die kurzwellige UV-B-Strahlung die oberste Hautschicht und kann schmerzhafte Sonnenbrände verursachen, welche ein erhöhtes Hautkrebsrisiko zur Folge haben. Die langwelligeren UV-A-Strahlen gelangen in die tieferen Schichten der Haut und können hier irreparable Schäden am Bindegewebe und eine vorzeitige Hautalterung hervorrufen. Besonders empfindliche Menschen können auch an einer Sonnenallergie erkranken, welche sich in ihrer milden Form durch juckende Rötungen der Haut bemerkbar macht. Auch Quaddeln, Bläschen und Pusteln auf der Haut sind Symptome einer Allergie gegen die Sonne, die im Volksmund auch Mallorca-Akne genannt wird.

 

Effektiver Sonnenschutz

Um den Gefahren, die ein ungeschützter Aufenthalt in der Sonne mit sich bringt, wirkungsvoll zu begegnen, sollten Sonnenhungrige einige wichtige Ratschläge beachten. Insbesondere kleine Kinder, aber auch Erwachsene, sollten sich niemals ohne einen Schutz über längere Zeit der Sonne aussetzen. Neben dem Tragen geeigneter Kleidung und Sonnenhüten ist das Benutzen einer Sonnencreme mit einem möglichst hohen Lichtschutzfaktor empfehlenswert. Die Sonnencreme sollte möglichst schon vor dem Kontakt mit dem Sonnenlicht aufgetragen werden. Auch ist sie in regelmäßigen Abständen erneut aufzutragen, insbesondere nach dem Bad am Sonnenstrand oder dem Duschen im Freibad. Für genussvolle Aufenthalte im Freien sollten schattige Plätzchen stets denen in der prallen Sonne der Vorzug gegeben werden.

 

Sonnige Zeiten gefahrlos genießen

Auch wenn ein gebräunter Teint nach wie vor als erstrebenswert gilt: Wer auf Dauer und bis ins hohe Alter die Sonnentage des Jahres unbeschwert genießen und dabei gesund bleiben möchte, sollte seine Haut vor ungeschützten Sonnenbädern bewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.