Fahrrad fahren für die Gesundheit | So bleiben Sie fit!

Unbestritten ist Rad fahren gesund. Das Herz-Kreislauf-System und die Ausdauer werden gestärkt. Außerdem wird der Stoffwechsel angeregt und überflüssige Kalorien verbrannt. Beckengürtel-, Rücken- und Beinmuskulatur werden gefördert, Muskeln und Lungen mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Im Vergleich zu anderen Sportarten werden beim Radfahren Bänder, Sehnen und Gelenke geschont, das Fahrrad trägt das Körpergewicht. Selbst Menschen mit Rückenproblemen oder Kniebeschwerden und auch Ältere können vom Radfahren profitieren, da es sich um eine ideale Entlastung des Bewegungsapparates handelt. Nach einem anstrengenden Tag wirkt Radeln wohltuend und stärkt damit auch noch die Psyche. Noch nicht einmal Hungern muss man dabei, dafür sorgt die Verpflegung in der Fahrradtasche.

 

Fahrrad fahren für die Gesundheit: Mäßig aber regelmäßig

Wenn man sich fürs Radeln als sportlichen Ausgleich entschieden hat, macht es Sinn, regelmäßig in die Pedale zu treten. Eine moderate aber kontinuierliche Belastung des Körpers ist besser als ein permanenter Wechsel zwischen Sport und Ruhe. Wichtig ist, dass das Fahrrad richtig eingestellt ist und sowohl Lenker als auch Sattel auf den Fahrer abgestimmt werden. Es kann sonst leicht zu Verspannungen kommen.

 

Fahrrad fahren für die Gesundheit: Radfahren ist mehr als nur Gesundheit

Wer die Möglichkeit dazu hat, sollte das Fahrrad in den täglichen Alltag integrieren. Der Körper wird bei jeder Fahrt trainiert und mit ein wenig Übung kann man womöglich schon bald mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Regelmäßiges Rad fahren ist übrigens nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch für die Umwelt und das Portemonnaie.

Sollten Sie jetzt so weit überzeugt sein, dass Sie sofort die gesamte Familie auf das Fahrrad umstellen wollen, dann können Sie hier günstige Fahrräder online bestellen.  Bedenken Sie: Rad fahren macht Spaß und gute Laune, es gibt keinen Grund, es nicht wenigstens einmal zu versuchen. Und für einen Versuch leiht Ihnen sicherlich jemand aus der Verwandschaft oder dem Freundeskreis mal sein Fahrrad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.