Was tun gegen geschwollene Augen?

Nicht ungewöhnlich sind geschwollene Augen nach einer kurzen Nacht. Dazu kommt aber noch das blasse Gesicht und eventuell ein Kater. Was ist aber mit den Augen oder den Augenlidern los, wenn der Schlafmangel nicht der Grund für die geschwollenen Augen ist. Es gibt einige Ursachen, die dicke Augen machen können.

 

Lesen Sie, was Sie dagegen tun und was die Gründe dafür sein können.

 

Es gibt viele Ursachen für geschollene Augen

Nicht nur bei Kummer oder Schlafmangel können die Augen Blessuren davontragen. Auch Allergien oder Medikamente können ein Auslöser für dicke Augen sein. Da gibt´s zum Beispiel die Pollen, Milben oder Tierhaare. Damit Sie genau wissen, was der Auslöser für Ihre geschwollenen Augen ist, können Sie bei Ihrem Hautarzt einen Allergietest machen lassen. Hinzu kommt der Auslöser trockene Augen. Das kann auch durch Medikamente hervorgerufen werden oder durch Kosmetika aber auch durch das Tragen von Kontaktlinsen. Hinzu kommt vielleicht noch der Alkohol. Je mehr und je regelmäßiger Sie Alkohol trinken, desto mehr schwellen die Augen an.

Sind gerade morgens die Augen geschwollen, kann es auch sein, dass es einen Stau der Lymphe gibt. Je nachdem wie Sie liegen (zum Beispiel waagerecht), kann die Körperflüssigkeit nicht so gut abfließen. Hier können Sie die Augen oder Augenlider zum Beispiel mit einem Pflegeroller massieren – aber vorsichtig – von innen nach außen. Am seitlichen Augenrand bewegen Sie den Roller nach unten.

 

Hausmittel gegen geschwollene Augen

Die altbewährten Hausmittel sollte man nicht außer Acht lassen. Zum Beispiel hilft Kälte und wirkt abschwellend. Auch eine kühlende Gurkenmaske oder ein kalter Teebeutel kann die Lider wieder abschwellen lassen. Es gibt in der Apotheke entwässernde Augenpads oder Cremes, die Koffein oder Grüntee enthalten. Die Inhaltsstoffe sollen eine abschwellende Wirkung haben.

Überschminken Sie die dicken Augen. Dabei sollten Sie aber keinen hellen Lidschatten verwenden oder einen Concealer. Tuschen Sie nur die äußeren Wimpern. Den Lidstrich tragen Sie schräg nach oben auslaufend aus. Das erzeugt ein Liftingeffekt.

 

Hämorrhoidensalbe ist tabu

Manche Menschen verwenden Hämorrhoidensalbe und tragen diese unter die Augen auf. Das sollten Sie aber nicht tun, da diese Salbe einen Effekt hat, der die Gefäße verengt. In der Salbe befindet sich zudem ein Schmerzhemmer: Lidocain. Das kann ein taubes Gefühl auf der Partie anrichten. Auch Cortison ist meist enthalten. Es macht die Haut papierartig und dünn.

Gehen Sie auf jeden Fall zu Ihrem Hausarzt, um den geschwollen Augen auf den Grund zu gehen.

Für einen wachen Augenaufschlag ist auch genügend Schlaf wichtig. Sind Sie nicht ausgeruht, spiegelt sich das in den Augen wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.