Gesunde Ernährung für den besten Freund des Menschen

Der Hund ist der beste Freund des Menschen und ein treuer Lebensbegleiter in jeder Lebenslage. Darum sollte der Hund mit einer gesunden Hundenahrung ernährt werden, damit sich der treue Freund auch rundum wohlfühlen kann. Gerade in der Hundeernährung sind viele unterschiedliche Marken auf dem Markt vertreten. Auch stellt sich oft die Frage, ob der Hund mit Nassfutter oder mit Trockenfutter ernährt werden soll.

 

Die richtige Nahrung für den Vierbeiner

Eine ausgewogene Ernährung ist für den Hund wichtig. Denn der Hund ist nicht nur Fleischfresser, sondern er genießt auch mal vegetarische Kost sehr gerne. Darum spielt die Abwechslung bei Hundenahrung eine sehr große Rolle. Portale wie „wildsterne.de“ haben es sich in diesem Zusammenhang zur Aufgabe gemacht, den richtigen Mix für den individuellen Hund zusammen zustellen. Sowie bei der Nahrung des Menschen, gibt es auch beim Hundefutter minderwertige Ware, welche der Vollnahrung für den Hund nicht nachkommen und Teile von Spurenelementen nicht aufweisen können. Darum ist es wichtig, dass man beim Gassi gehen auf die Zeichen des Hundes Rücksicht nimmt. Zum einen, ob sich der Hund an Grashalmen bedient, welche die Verdauung anregen und zum anderen, ob der Hund eine ganz normale Verdauung hat. Es kann schon mal passieren, dass der Hund bei gewissen Futtermitteln Durchfall bekommt und diese für seinen Körper nicht zu 100 Prozent verwerten kann. Wenn dies der Fall ist, so sollte auf eine Nahrungsform umgestiegen werden.

 

Trockenfutter oder Nassfutter

Es kommt immer wieder vor, dass ein Hund bei gewissen Hundenahrungen Durchfall bekommen kann. So kann es auch passieren, dass der Hund beim Trockenfutter Verdauungsprobleme bekommt oder auch umgekehrt. Wenn dies der Fall ist, so sollte auf eine andere Hundenahrung umgestellt werden. Im Idealfall ist der Blick auf die Herstellerangaben ein wichtiger Punkt. Es heißt nicht immer, dass dem Hund die Vollnahrung schmeckt und für ihn gut ist, nur weil er sich mit Gier darauf stürzt. Auch bei Hundenahrung wird sehr oft mit künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern gearbeitet. So sollte bei der Kontrolle der Nährmitteltabelle auf Eiweiß geachtet werden. Dieses ist für den Hund wichtiger als so manche extravagante Nahrungsmittel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.