Hausmittel gegen Bluthochdruck | Was hilft wirklich?

Hausmittel gegen Bluthochdruck. Fast jeder vierte Deutsche leidet unter Bluthochdruck (Hypertonie) ohne es zu wissen. Ein hoher Blutdruck bleibt oft unbemerkt, da er lange Zeit keine Beschwerden verursacht. Von Bluthochdruck spricht man, wenn die gemessenen Werte mindestens 140 zu 90 mmHg betragen. Je nach Ursache unterscheidet man zwei Formen von Bluthochdruck.

 

Was ist die Ursache für Bluthochdruck?

Bei 90% der Erkrankten kann keine Ursache für den hohen Blutdruck gefunden werden. In diesen Fällen spricht man von einer primären oder essentiellen Hypertonie. Verschiedene Faktoren scheinen an er Entstehung beteiligt zu sein. Diskutiert werden erblich bedingte Faktoren, erhöhter Salzkonsum, Übergewicht, Alkohol, Nikotin und Stress.

Bei der sekundären Hypertonie steigt der Blutdruck als Folge einer anderen Erkrankung (z.B. der Niere oder des Hormonsystems) oder durch die Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. die Pille oder antirheumatische Medikamente). Auch wenn hoher Blutdruck Jahre unentdeckt bleiben kann, so wird während dieser Zeit schon der Körper geschädigt. Herz, Nieren, Augen, Gehirn und Blutgefäße werden durch dauerhaft zu hohen Blutdruck nachhaltig geschädigt und können einen Herzinfarkt oder Schlaganfall begünstigen. Die Behandlung des Bluthochdrucks ist enorm wichtig, um diese Risiken zu beheben.

Frühe Anzeichen für einen erhöhten Blutdruck sind unter anderem Schwindel, Kopfschmerzen, Ohrensausen und Nasenbluten. Sind bereits Schädigungen an Organen eingetreten, so kann es zu Atemnot, Angina pectoris-Anfällen, Sehstörungen und Sensibilitätsstörungen kommen. Im schlimmsten Fall drohen Herzinfarkt und Schlaganfall.

Schon mit kleinen Änderungen der Lebensweise kann einem Bluthochdruck vorsorglich entgegen gewirkt und schon bestehender Bluthochdruck gesenkt werden. Eine ausgewogene, salzarme und vollwertige Ernährung, sowie Abbau von Übergewicht, sportliche Betätigung und Entspannung haben eine positive
Auswirkung auf den Blutdruck.

Bluthochdruck ist also etwas, dass die meisten Menschen irgendwann einmal in ihrem Leben haben.

 

Hausmittel gegen Bluthochdruck

Broccoli
Die Verbindung Sulforaphan in Broccoli hilft die erhöhten Blutdruckwerte zu senken. Forschungen haben die Verbindung zwischen dem Konsum von Broccoli und dem reduzierten Risiko von Hypertonie, Herzproblemen und Schlaganfall aufgedeckt.

Heidelbeeren
Der Verzehr einer Handvoll Heidelbeeren mindestens zweimal die Woche kann den Blutdruck senken und hat sich als vorteilhaft für die Patienten erwiesen. Heidelbeeren sind sind eine hervorragende Quelle für sekundäre Pflanzenstoffe die starke Antioxidantien sind die den Körper von radikalen Schäden und oxidativem Stress im Körper befreien.

Buchweizen
Buchweizen ist das beste natürliche Mittel für die Senkung von hohem Blutdruck. Das Nährwertprofil von Buchweizen passt zu den therapeutischen Bedürfnissen der Hypertonie Patienten. Buchweizen ist eine ausgezeichnete Quelle für das Antioxidant Rutin und ist reich an Magnesium. Rutin wirkt wie ein natürlicher Vasodilator, reduziert die Cholesterinwerte, erhöht die guten Cholesterinwerte.

Grüner Tee
Forschungen haben ergeben dass die regelmässige Einnahme von Grüntee das Risiko einen Bluthochdruck zu entwickeln um mehr als die Hälfte reduzieren kann. Tierstudien als auch Versuche bei Menschen haben bei Grüntee eine vorteilhafte Wirkung bei der Senkung des Blutdrucks und der Verbesserung der Herzgesundheit festgestellt.

Walnüsse
Walnüsse sind ausgezeichnete Quellen für Mineralien wie Kalium, Kalzium und Magnesium. Diese Mineralien spielen eine Rolle bei der Regulierung und der natürlichen Senkung der erhöhten Blutdruckwerte. Ausserdem wirken sie entzündungshemmend, senken das Cholesterin und verringern die Blutgerinnung.

Sellerie
Sellerie ist eine gute Quelle des Antioxidants pthalides, Kumarin, Vitamin C, Vitamin K und Kalium die auf natürliche Weise gesunde Blutdruckwerte aufrecht erhalten. Der Phytonährstoff Phthalides ist die aktive Verbindung die hilft die Blutgefässe zu entspannen, und den Blutdruck zu senken. Phthalide reduzieren auch die Stresshormone im Körper. Stresshormone führen zu einer Verengung der Blutgefässe und erhöhen den Blutdruck.

Sesam
Sesam ist das älteste Gewürz das der Menschheit bekannt ist. Es wurde weitestgehend in der Küche genutzt wegen seines nussigen Geschmacks. Sesam besitzt den höchsten Phytosterolgehalt was den Cholesterinspiegel senken hilft. Magnesium und Kalzium Inhalte bieten die blutdruckregulierenden Faktoren die dieses alte Gewürz hochgradig wirksam machen um Bluthochdruck zu reduzieren.

 

Wichtig ist allerdings dass Sie den Blutdruck regelmäßig kontrollieren.

Kontrollieren Sie daher regelmäßig Ihre Blutdruckwerte. Vergessen Sie nicht: Hoher Blutdruck ist ein Aspekt einer Herzkrankheit, daher sollten Sie bei Bluthochdruck einen Arzt konsultieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.