Das Universelle Heilmittel – Freizeit

Die Modekrankheit Burn Out

„Burn Out“ ist eine der Modekrankheiten des 21. Jahrhunderts. Aufgrund verschiedenster Umstände leidet heute ein nicht zu unterschätzender Prozentanteil der westlichen Bevölkerung unter dem Syndrom, das allgemein unter „Burn Out“ bekannt ist. Vor Jahren war die Krankheit noch wenig bekannt und die Meinung verbreitet, es könne nur durch zu viel Arbeit und zu wenig Freizeit zur Erkrankung kommen. Heute allerdings weiß man, dass das Burn Out Syndrom von verschiedensten Umständen hervor gerufen werden kann, die nicht unbedingt beruflicher Natur sein müssen. Ein Beispiel dafür ist jene Art des Syndroms, die oft bei Sportlern zu beobachten ist.

 

Wodurch entsteht ein Burn Out?

Ganz allgemein lässt sich allerdings immer noch festhalten, dass der Großteil der Erkrankungen ihren Ursprung im beruflichen Umfeld hat. Zu intensives und langes Arbeiten, nicht abschalten können und zu wenig Freizeit sind meist die Gründe, welche die ersten Symptome auslösen. Mediziner und Psychologen empfehlen gefährdeten Personen, sich einen gezielten Ausgleich zum Berufsleben zu schaffen, im Rahmen dessen sie sich voll und ganz auf sich selbst und nicht mehr nur auf ihre Arbeit konzentrieren können.

 

Was kann man dagegen tun?

Für viele jedoch ist es nicht immer ganz leicht einen gezielten Ausgleich zum Berufsleben zu finden. Die wenige Freizeit die oft bleibt, ist mit Familie und Heimarbeit verplant. Umso wichtiger ist es für gefährdete Personen, sich in diesem Fall in einer gewissen Art und Weise von den Verpflichtungen loszureißen und zumindest eine Stunde am Tag für sich selbst zu haben. Aus dieser Empfehlung heraus entstanden in letzter Zeit recht kreative Möglichkeiten seine Freizeit fern ab von Beruf und Arbeit zu gestalten. Beispiele dafür sind esoterisch-angehauchte Sportarten wie meditatives Bogenschießen. Beim meditativen Bogenschließen ist einerseits gewährleistet, dass man sich (sportlich) aktiv betätigt, sich aber andererseits auch voll und ganz auf sich selbst konzentrieren kann.

Andere wiederum verbringen ihre Freizeit mit Aus- und Weiterbildungen die ihnen Spaß machen und ihr Interessengebiet abdecken. Besonders beliebt sind aktuell Ausbildungsvarianten aus dem Sozialbereich. Viele Berufstätige aus der Wirtschaft machen so beispielsweise einen MBA für Sozialmanagement. Beim MBA Sozialmanagement handelt es sich um eine postgraduale Ausbildung, im Rahmen derer nicht nur soziale, sondern auch wirtschaftliche Themengebiete auf dem Curriculum stehen.

Beide Varianten, sowohl jene der esoterischen Sportart als auch jene der Ausbildung, erfüllen ihren Zweck für Personen die Burn-Out-gefährdet sind optimal. Über diese Vorschläge hinaus ist aber jede kreative Art der Freizeitgestaltung  fern ab von den Tätigkeiten im Berufsalltag hilfreich. Schnappen Sie sich z.B. ihre Digitalkamera und sammeln Sie Schnappschüsse, die Sie dann bei schlechtem Wetter sichten, sortieren und als Fotobuch an Ihre Familie verschenken. Die Möglichkeiten sind also vielfältig – nutzen Sie Ihre Freizeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.