Homöophathie anwenden – Die sanfte Art zu heilen

Die Schulmedizin behandelt symptomatisch, das bedeutet, die Symptome der jeweiligen Krankheit werden untersucht und behandelt, meist aber nicht deren Ursache. Zwangläufige Folge ist ein Wiederauftreten bzw. eine Verschiebung zu anderen Symptomen, die zu Krankheiten führen können.

Alternative Medizin behandelt ursächlich. Hierbei wird der Ursache auf den Grund gegangen. Woher kommt die Krankheit? Bildhaft gesprochen könnte gesagt werden: Die Schulmedizin reißt die kranken Blätter von den Bäumen, während die alternative Medizin die Krankheit an der Wurzel behandelt.

Aber es geht in dieser Thematik nicht nur um die Behandlung selbst, sondern auch um die Nebeneffekte auf den Organismus. Alternative Heilmethoden sind darauf ausgerichtet, dass ­die Selbstheilungskräfte des Organismus aktiviert werden und der Krankheitsverlauf auf natürliche Weise verkürzt werden ­kann. Bei einer weiteren Erkrankung ist der Körper “trainiert” und kann schneller auf Bakterien, Viren oder andere Krankheitsauslöser reagieren. Auf diese natürliche Art und Weise verläuft die jeweilige Erkrankung für den Betroffenen milder.

 

Homöophathie – Die sanfte Art zu heilen

Die Homöopathie ist eine sehr individuelle Behandlungsmethode und daher für viele Menschen Hilfe und Heilung nach langen Behandlungswegen bei unterschiedlichen Ärzten. Langjährige Hautkrankheiten, die mit Schulmediziner Behandlung und Medikamenten zu keiner Besserung verhelfen, können mit der Homöopathie in kurzer Zeit zum Erfolg führen.

Sie ist deshalb so Erfolg versprechend, weil bei der Behandlung individuell nach den Krankheitsbildern gesucht wird und sich daraus die entsprechende homöopathische Gabe mittels Globuli ergibt. Anhaltende und wiederkehrende Kopfschmerzen zum Beispiel haben bei jedem Menschen unterschiedliche Ursachen und verlangen eine andere Behandlungsart. Kopfschmerzen treten bei einem Patienten rechtsseitig auf, bei dem anderen auf der linken Seite. Sie ist begleitet von Übelkeit oder Heißhungerattacken. Daraus resultiert das Arzneimittelbild mit dem homöopathischen Mittel für die Behandlung. Oftmals treten andere, versteckte Symptome an die Oberfläche, die als Besserung oder Heilung wahrgenommen werden und in der homöopathischen Behandlung gewollt sind, aber nicht erzwungen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.