Hyperhidrose bekämpfen – Was tun wenn man viel schwitzt?

Wenn es so einfach wäre, Hyperhidrose zu bekämpfen. Aber was ist Hyperhidrose überhaupt? Das Wort selbst stammt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie “mehr Schweiß”. Mit diesem medizinischen Fachbegriff wird die körperlich lokale oder generelle übermäßige Schweißproduktion bezeichnet. Tritt die Hyperhidrose lokal auf, so sind meist Kopf, Hand und Fußflächen betroffen. Die Achselhöhlen können auch betroffen sein. Um bei dieser verstärkten Schweißproduktion regulierend eingreifen zu können sind einfache Deos aus dem Supermarkt oft völlig wirkungslos, da hiermit nur der Geruch behandelt wird.

 

Was kann man tun wenn man viel schwitzt?

Wer allerdings wirklich etwas gegen die Schweißproduktion tun will, der muss zu spezielle Antitranspiranten greifen, die mit ihren wesentlichen Inhaltsstoffen Aluminiumchlorid-Hexahydrat und
Isopropylalkohol die Schweißdrüsen sozusagen zum erliegen bringen, so dass diese keinen Schweiß mehr an den betroffenen und behandelten Stellen abgeben. Dieses Vorgehen ist gesundheitlich unbedenklich, da bei der lokalen Behandlung noch genügend Hautfläche zur Transpiration des Körpers vorhanden ist. Ein besonders Wirksames Mittel, um die Hyperhidrose zu bekämpfen, ist KaSa Deo. Es vereint alle notwendigen Bestandteile sehr gut und wird deshalb von vielen betroffenen Personen erfolgreich im Kampf gegen Hyperhidrose eingesetzt.

Das Problem bei verstärktem Schwitzen ist neben der zu starken Körperreaktion, auch die soziale Komponente. Schweißgeruch wird immer gleich mit “unrein” oder “schmutzig” in Verbindung gesetzt, so dass sich Betroffene wegen des starken Schwitzens häufig aus dem sozialnen Leben zurück ziehen, da es ihnen unangenehm ist und sie nicht unangenehm auffallen wollen. Schlimm wird es im Berufsleben oder in der Schule, wenn zu den eigenen Problemen noch das Mobbing hinzukommt. Doch das muss nicht sein – jeder kann etwas gegen Hyperhidrose tun. Als Alternative zu den Antitranspiranten werden häufig auch Operationen oder der Einsatz von Botox genannt. Dies ist allerding meist teurer und schmerhafter als unbedenkliche Antitranspirante. Probieren Sie es aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.