Den Kreislauf in Schwung bringen | Was können Sie tun?

Viele von uns kennen dieses Problem – man steht morgens putzmunter auf und ist bereit für den Tag und die Erledigungen, die er für uns bereithält. Jedoch führen zwei bis drei Angelegenheiten uns schon wieder dazu, dass wir zurück ins Bett krabbeln möchten. Wir sind müde und ausgelaugt und haben das Gefühl, dass wir erst einmal ein Nickerchen brauchen. Viele verbuchen diese Unannehmlichkeit als die eigene Faulheit. Dabei können viele Leute gar nichts dafür, dass sie ständig müde sind und das Gefühl haben, sich ausruhen zu müssen. So leiden einige Menschen, mit der Tendenz steigend, dazu, einen niedrigen Blutdruck zu haben. Dieser erlaubt Ihnen nicht, den ganzen Tag über einsatzbereit und voller Energie zu sein.

 

Was kann man den Kreislauf anregen?

Ein weiteres verbreitetes Thema, welches eine Beschwerde von vielen Leuten ist, ist der schlechte Kreislauf. Wer über keinen starken Kreislauf verfügt, der kann auch keine Energie aufbringen und kann nicht stark durch den Tag gehen. Doch was bedeutet eigentlich, einen schlechten Kreislauf zu haben? Ein schlechter Kreislauf ist keineswegs angeboren, sondern kommt dadurch zustande, was wir unserem Körper im Alltag zumuten. Darunter ist schlechte Ernährung nur einer der vielen Punkte, die dafür sorgen, dass unser Kreislauf nach und nach in den Keller wandert.

 

Warum ist unser Stoffwechsel so langsam?

Die Tendenz geht heute dahin, dass Menschen sich kaum bewegen und Fast Food in sich rein schaufeln. Das ist weder gut für das Herz noch für den Stoffwechsel. Beide jedoch sind wichtig dafür, dass wir uns fit und vital fühlen. Ist unser Kreislauf einmal im Keller, so müssen wir ein bisschen Aufbauarbeit betreiben. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Reset des Kreislaufes. Man sollte also alles zurückschrauben, bzw. komplett weglassen, was den Kreislauf negativ beeinflusst. Dazu gehören schlechte Ernährung und zum Beispiel auch Alkohol.

Man sollte sich eine Kur wie zum Beispiel Almased Vital-pflanzeneiweisskostkaufen, die man über mindestens eine Woche lang einnimmt, ohne dabei den Organismus mit anderen Lebensmitteln zu belasten. Unterstützend bei dieser Almased Kur wirken in der Regel auch verschiedene Teesorten, anhand derer der Kreislauf ebenso stimuliert werden kann. Beispielsweise bietet gelber Tee eine optimale Unterstützung, wenn man vorhat, seinem Kreislauf etwas Gutes zu tun. So unterstützt gelber Tee den Kreislauf und stärkt diesen. Man besorgt sich diesen Tee am besten im Reformhaus, wo die pflanzlichen Wirkstoffe unbehandelt sind und sich frei entfalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.