So bekämpfen Sie die Frühjahrsmüdigkeit

Wenn der Frühling langsam Einzug hält, haben viele Menschen mit der Frühjahrsmüdigkeit zu kämpfen. Die Zeitumstellung und schwankende Temperaturen machen dem Körper zu schaffen. Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Konzentrationsschwäche sind die Folgen und dabei handelt es sich keineswegs um Einbildung, denn der Körper benötigt einfach einige Zeit, bis er sich auf die neuen Gegebenheiten einstellt. Doch wie entsteht Frühjahrsmüdigkeit eigentlich genau?

 

Ursachen der Frühjahrsmüdigkeit

Im Winter baut der Mensch ein erhöhtes Schlafbedürfnis auf. Das liegt daran, dass ein höherer Prozentsatz an Melatonin im Körper produziert wird. Sobald der Frühling da ist und die Tage länger werden, ist die Melatoninmenge einfach zu viel und der Körper benötigt nach wie vor seinen Schlaf. Bis er sich umgestellt hat, kann es zwei bis drei Wochen dauern. Menschen, die sich im Winter kaum bewegt haben oder Kreislaufprobleme haben, sind im Frühjahr besonders von der Müdigkeit betroffen. Neben der Müdigkeit treten oftmals auch Kopfschmerzen, Schwindel und Wetterfühligkeit auf.

 

Das hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit

Es gibt einige Tipps, die dabei helfen die Frühjahrsmüdigkeit zu überwinden. Hören Sie auf Ihren Körper und geben Sie ihm was er braucht. Während der Zeit der Frühjahrsmüdigkeit sollten Sie deshalb früh zu Bett gehen und früh aufstehen, um Ihrem Körper die Umstellung zu erleichtern. Ausdauersport im Freien und lange Spaziergänge in der Sonne bringen Ihren Kreislauf auf Trab und schütten Glückshormone aus, die dem Licht zu verdanken sind. Essen Sie viel Obst und Gemüse. Dadurch wird die Zellneubildung angeregt. Schweres Essen und fettige Speisen sollten dahingegen vermieden werden. Helfen Sie Ihrem Körper nach den Wintermonaten zu entschlacken. Vergessen Sie auch nicht, viel zu trinken. Müdigkeit entsteht oftmals durch Flüssigkeitsmangel und wird unter anderem durch niedrigen Blutdruck hervorgerufen. Dieser pendelt sich durch ausreichend Flüssigkeit wieder ein und hat somit einen direkten Einfluss auf Ihr Wohlbefinden. Hilfreich sind auch morgendliche Wechselduschen. Sie bringen den Kreislauf in Schwung und verscheuchen die Müdigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.