Trainieren Sie Ihre Beine für eine bessere Durchblutung

Joggen Sie gerne? Nein? Schade! Es gibt eine Studie, die besagt, dass das Joggen die Durchblutung nicht nur der unteren Extremitäten verbessert. Es erweitert die Arterien und Ihre Beine aber auch Arme werden wieder gut mit dem Blut versorgt. Haben Sie eh Durchblutungsstörungen, können Sie durch das Joggen nur profitieren.

 

Sie brauchen deshalb aber nicht unbedingt zum Ausdauersportler werden.

 

Die Studie

Wenn Sie bisher kein Sportler waren, werden Sie es wahrscheinlich auch nie werden. Dennoch können Sie mit ein bisschen Lauftraining Ihre Durchblutung und auch Ihren Stoffwechsel in Gang bringen. Es reicht schon ein leichtes Training aus. Walken Sie statt Joggen. Das hilft schon Ihren Arterien, die sich dann erweitern können. Sehen Sie sich die Studie amerikanischer Wissenschaftler an, wissen Sie, was gemeint ist. In der Studie ging es gezielt um Personen, die an der sogenannten arteriellen Verschlusskrankheit (Raucherbein) litten. Alle Probanden mussten sechs Wochen auf das Laufband und haben ihre Beine trainiert. Heraus kam, dass die Probanden immer schmerzfreier wurden und längere Strecken zurücklegen konnten. Die Arterien haben sich geweitet und auch das Wohlbefinden der Probanden wurde erheblich besser. Durch das Laufen kamen natürlich auch die Arme entsprechend in Bewegung.

In dieser Studie hat sich gezeigt, dass für Patienten drei Trainingseinheiten in der Woche ausreichend sind. Je Einheit reicht eine Zeit von fünfzehn bis vierzig Minuten aus.

 

Das Training

Natürlich ist Ausdauersport super, weil die Leistungsfähigkeit Ihres Körpers so gesteigert wird und auch der Blutfluss besonders in den Extremitäten. Haben Sie Durchblutungsstörungen? Ein leichtes Training auf dem Laufband wäre für Sie optimal. Sie können aber auch natürlich im Wald etwa drei Mal die Woche fünfzehn Minuten joggen oder schneller gehen, um die Arterien zu erweitern. Ihre Blutgefäße können so wieder ihre Funktionen aufnehmen. Keine Lust aufs Laufen? Steigen Sie Treppen, machen Sie Gartenarbeit oder gehen Sie zumindest regelmäßig spazieren.

Ihre Muskulatur, Ihre Knochen, Ihre Arterien, Ihr Immunsystem, Ihr Herz und die Blutgefäße werden es Ihnen danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.