Weniger Schwitzen – Mittel gegen Schwitzen

In diesem Artikel geht es darum, wie Sie ohne viel zu Schwitzen durch den Sommer kommen und sich über das Schweißproblem keine großen Sorgen mehr machen müssen. Nichts ist schlimmer, bei einer Verabredung festzustellen, dass das Hemd, die Bluse, das Shirt von oben nach unten vollgeschwitzt sind.

Wir finden starkes Schwitzen peinlich, doch muss es das wirklich sein?

Auf der einen Seite ist Schwitzen dafür gedacht, um unseren Körper ein wenig abzukühlen. Ohne diese Abkühlung könnte unser Körper nicht existieren. Er würde zu heiß laufen und überhitzen.
An zweiter Stelle vermuten Forscher dass die Schweißabsonderung noch einen weiteren Vorteil hat. Er soll ähnlich wie bei den Tieren als eine Art Lockduft funktionieren. Frauen werde magisch von frischem Männerschweiß angezogen, da er Substanzen enthält, auf die Frauen anspringen. Doch ist diese Vermutung noch nicht klinisch bewiesen. Das sollte vor allem die Männer aufatmen lassen.

 

Mittel gegen Schwitzen

Wer sich informiert nach Mittel gegen Schwitzen wird im Internet fündig. Es gibt verschiedene Methoden, um sein Schwitzen in den Griff zu bekommen. Darunter sind vor allem die Achselpads mittlerweile sehr beliebt. Diese werden gekauft und können noch am gleichen Tag eingesetzt werden.

Zusätzlich gibt es Antitranspiranten mit Aluminiumchlorid, welche man am Vortag auf die schwitzenden Stellen aufträgt. Das Aluminiumchlorid verhält sich wie ein Korken. Mit einem Rutsch wird sozusagen das Loch gestopft und innerhalb weniger Tage ist ein spürbarer Effekt bemerkbar, bei ausreichender Dosierung.
Desweiteren funktionieren alt bewährte Hausmittel gegen Schwitzen weiterhin ganz gut, wenn das Schwitzen in einem niedrigen Stadium ist. Sobald Sie feststellen, dass Sie übermäßig Schwitzen, können Sie diese Hausmittel getrost vergessen.

Welche Hausmittel gegen Schwitzen gibt es?

Im Sommer vor allem drauf achten, viel zu trinken. Clever sind auch Wassermelonen. Diese schmecken lecker und enthalten reichlich Wasser. Sie sollten ausreichen mit Wasser versorgt sein, damit sich die Schweißkonzentration verteilt. Umso mehr Wasser man zu sich nimmt, umso weniger intensiv ist der Schweiß.
Dazu hilft auch morgens, mittags und Abends eine Tasse Salbeitee. Wichtig ist, dass Sie mindestens 3-4 Tassen Salbeitee zu sich nehmen, um einen wirklichen Effekt feststellen zu können. Alles andere können Sie sich gleich sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.